Eisenach Georgenkirche ( 9)

Eisenach: Georgenkirche

Kommentare 0
Orte, Personen

Wo Martin Luther gesungen hat

Zum Pfarrbezirk der eintürmigen Georgenkirche, Standort Südseite Marktplatz, gehört die Innenstadt von Eisenach. Die Georgenkirche ist optisches Zentrum, Mittelpunkt im Marktleben. Die Gottesdienste sind eher mager besucht, außer bei den Höhepunkten, den Kantatengottesdiensten. Dennoch ist sie die größte und wohl auch bekannteste Kirche Eisenachs. Landgraf Ludwig III. hat sie schon 1180 erbaut, 1515 gestaltete man sie zu einer spätgotischen Hallenkirche um. So hat sie auch Luther erlebt. Der Schüler Martin sang mit Inbrunst im Chor. Der Theologe und Reformator predigte später in der Kirche des Öfteren. Besonders dramatisch dürfte eine Predigt am 2. Mai 1521 geraten sein. Luther stand bereits unter dem Bann der Reichsakt. Dennoch bestieg er die Kanzel der Georgenküche und erhob seine mächtige Stimme. Zustimmung war ihm sicher. Die Eisenacher waren Luther-Fans. Da in der Kirche frühzeitig „lutherisch“ gepredigt wurde soll sie eines der ältesten protestantischen Gotteshäuser überhaupt sein.
Sie entging aber nicht den Wirrnissen der Bauernkriege, sondern wurde schwer verwüstet. Mit Tatkraft wurde sie wieder aufgebaut, mehrere Emporen eingezogen. So erlebte Sebastian Bach die Kirche, in der er 1685 getauft wurde. Der neobarocke Kirchturm wurde allerdings erst 1902 eingeweiht.
Aus dem 20. Jahrhundert ist zu berichten: 1948 verabschiedeten die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) ihre Grundordnungen, also so etwas wie ein evangelisches Grundgesetz. 1989 war die Kirche ein Hort für die friedliche Revolution in Eisenach.
Die Kirche ist Stadt-Mittelpunkt; viele Touristen besuchen sie. Die Gemeinde hat dagegen eher sehr irdische Sorgen. Historischer Ruhm kostet viel Geld. Schimmel muss beseitigt werden. Dafür wird Geld gesammelt.

Adresse: Nicht zu übersehen, mittendrin: Marktplatz, 99817 Eisenach. In Sichtweite befindet sich das Luther-Haus.

Hinterlasse eine Antwort