Arnstadt Bachkirche (5)

Arnstadt: Bach-Kirche

Kommentare 0
Orte, Personen

 

Die Kirche, die Bach prägte

Sie heißt eigentlich ursprünglich Bonifatiuskirche und ist als solche bereits reichlich alt. Erstmals wird sie 1333 erwähnt. Sie steht in Arnstadt am Marktplatz. Aber dann gab es 1581 den großen Stadtbrand, dem auch die Kirche zum Opfer fiel. Sie brannte vollständig aus. Nur die Außenmauern blieben übrig. Es dauerte eine lange Zeit bis man sich einen Wiederaufbau zutraute. Er beginnt 1676. Für das Projekt „Neuen Kirche“ verwendet man das übrig gebliebene Mauerwerk und bedient sich an den Steinen einer anderen Kirche, der abgebrochenen Jakobskirche am Ried. So ersteht sie aus den Ruinen zweier Kirchen.
Berühmt geworden aber ist sie Anfang des 18. Jahrhunderts. Der Orgelbaumeister Johann Friedrich Wender erstellte 1703 eine Orgel für die Neue Kirche. Der damals 18 -jährige Johann Sebastian Bach hatte die Aufgabe, sie zu prüfen und abzunehmen. Bach war im August 1703 an die Neue Kirche als Organist berufen worden und blieb bis 1707 in Arnstadt. Das muss eine große musikalische Zeit gewesen sein.

Hinterlasse eine Antwort